Zurueck zur Hauptseite.
Link auf die Schweizer-Deutsche Site von Apple. Hauptseite der MacDiscount Filiale Zuerich West. Firmenportrait sowie die allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen. Die englischsprachige Site Mac-Fix-It zaehlt zu den bestgemachten Mac Hilfeangeboten im Web.

Inhaber:
Die Firma MacDiscount wurde am 19. Januar 1989 von Balts Greil in Zürich gegründet. Im ersten Jahr
beschäftigte sich der Inhaber mit dem Vertrieb von Peripherie-Geräten, meist SCSI-Festplatten mit
dazugehörigem Controller für den Einsatz in IBM Personal Computern.

Im Sommer 1990 entdeckte er zufällig in einer Werbagentur verschiedene Apple Macintosh Computer,
die aufgerüstet werden mussten.
Die schlauen Werber wussten schon damals, dass es eine Kleinigkeit war, dem Apple eine zusätzliche SCSI-
Festplatte zu verpassen.

Mit grössten Befürchtungen liess er sich auf das Abenteuer "Festplatte in unbekannten Computer einbauen" ein.
Er durfte erleben, dass es "intelligente" Computer gab, die ohne komplizierte Prozeduren neue
Hardware selbstätig erkannten. Für die damalige Zeit ein Erfolgserlebnis ohne Gleichen.

Die grafische Oberfläche des Macintosh SE mit der Fähigkeit vernünftig mit RAM umzugehen und beliebige
Schriften in jeder Punktgrösse und Auflösung auszudrucken, bewirkten eine unüberwindbare Anziehungskraft.
Gelegentlich schwärmt der Inhaber noch heute, dass er sich damals regelrecht in den Apple Macintosh verliebt
hätte. Eine Aussage welche die unerklärliche Loyalität der Apple Benutzer für ihren Computer kaum
besser zum Ausdruck bringt.

Erfolgserlebnisse machen süchtig. Darum musste sofort ein Macintosh her. Für 1'800.- Franken fand er einen
Macintosh Plus.
Der Plus benötigte keinen Ventilator und war Mausestill. Ein herausragendes Merkmal, welches mit der Zweitauflage des iMac's wiederentdeckt wurde.

Die Speicherkapazität eines aufgerüsteten Macintosh Plus erlaubte bis zu 4 Mb Arbeitsspeicher. Ein Traumwert!

Weitere Erfolgserlebnisse folgten beim Erlernen der FileMaker Datenbank Software.
Eine Datenbank, mit der sich innert Wochenfrist alle adminstrativen Hürden einer Kleinfirma bewältigen liessen,
war pures Gold.
Auch heutzutage wird diese Software von den meisten Fachzeitschriften mit Höchstnoten prämiert.

Computer-Freaks haben die Eigenschaft, mehr über die Materie erfahren zu wollen.
Amerikanische Fachzeitschriften lieferten dem Firmengründer Antworten auf die dringlichsten Fragen.

Beim Studium der Fachzeitschriften fiel dem Inhaber eine Preisdifferenz zwischen Inland- und Überseeäpfeln von mehr als 30% auf. Die konkurrenzlose Schweizer Generalvertretung verdiente über die Massen kräftig.

Damals existierte keine Strategie, den Apple Macintosh als Massenprodukt zu positionieren. Die Generalvertretung arbeitete mit wenigen handselektierten Wiederverkäufern zusammen, Einmannunternehmen waren unerwünscht.

Die praktische Antwort auf die damalige Situtation lautete Grauimport (Parallelimport) aus den USA.

Ausgehend von diesen Rahmenbedingungen entschloss sich der Inhaber, in den Handel mit Apple Macintosh
Computern einzusteigen. Mit dem Ziel, dass alle sich einen Apple Macintosh leisten können.
Allgemeine Verkaufsbedingungen.
Allgemeine Geschaeftsbedingungen.
Oeffen Sie unsere Preisliste direkt im Internet oder laden Sie diese auf Ihren Rechner hinunter. Dateiformat: Adobe Acrobat PDF.
Kommentieren Sie Ihre Erfahrungen mit uns und nehmen Sie automatisch an der Verlosung wertvoller Software teil.
MacDiscount
Telefon: 0900 900 955, E-Mail:
Bürozeiten: Mo – Fr: 9:00 – 12:00 und 13:30 bis 17:00
24 Std. Mac Doktor: 0900 900 955, Fr. 2.90/Min. ab Festnetz

Gewährleistung der Privatsphäre
Aktualisiert: 15.05.2013
Website: Copyright ©1997-2013 MacDiscount. Alle Rechte vorbehalten.